Sie können Ihre Immobilie nur einmal verkaufen, also können Sie es gleich beim ersten Mal richtig machen ... und das bedeutet von Anfang an.

 

Lesen Sie die folgenden Tipps, um mehr Interessenten zu gewinnen und höhere Kaufpreisangebote zu erhalten.

1. Ordnung

 

Der erste Tipp ist der einfachste. Es ist offensichtlich, dass Ihr Haus für eine Besichtigung sauber und ordentlich sein sollte. Es ist aber auch wichtig Dinge zu beseitigen, die einem potenziellen Käufer im Weg stehen könnten, wenn dieser sich innerhalb des Hauses bewegt. Das bedeutet, persönliche Kleinigkeiten und Fotos, unnötige Möbel oder Möbel in einem Raum, der nicht für diesen Zweck bestimmt ist, loszuwerden. Zum Beispiel ein Bett in einem Raum, der traditionell als Wohnbereich genutzt wird. Auch wenn es bedeutet, Sachen und Möbel bis zum Verkauf der Immobilie einzulagern, lohnt sich die Investition.

2. Reparaturen

 

Erledigen Sie kleinere Schönheitsrenovierungen vor den Besichtigungen. Dinge, die so klein sind wie eine beschädigte Silikonfuge, können das allgemeine Gefühl für das Haus beeinträchtigen. Deshalb sollten Sie diese Dinge vor Besichtigungen auf den neuesten Stand bringen. Sie könnten auch in die Erneuerung einiger kleinerer Dinge wie abgenutzte Rollladengurte, ältere Armaturen investieren, oder Sie legen vielleicht den Rasen noch einmal neu an, wenn dieser größere Lücken aufweist.

3. Stil und Atmosphäre

 

Wenn der Tag der Besichtigung gekommen ist, machen Sie es Ihren Interessenten so einfach wie möglich sich in Ihre Immobilie zu verlieben. Einige Kerzen oder ein im Kamin flackerndes Feuer tragen im Winterhalbjahr genauso dazu bei, wie etwa der Geruch nach frisch gebrühtem Kaffee oder backfrischem Kuchen. Im Sommerhalbjahr ist es dann vielleicht ein Strauß Blumen auf dem Wohnzimmertisch oder die Kaffeetafel auf der Terrasse, die Ihrem Interessenten das Gefühl von Zuhause gibt.

4. Fotografie

 

Bevor Sie Ihre Immobilie online präsentieren, ziehen Sie bitte in Betracht, einen professionellen Fotografen zu engagieren, um hochwertige, gut beleuchtete Bilder von Ihrem Zuhause zu machen. Nachdem Sie sich die Mühe gemacht haben, Ihr Eigentum zu entwirren, zu renovieren und zu inszenieren, wollen Sie Interessenten nicht schon verlieren, weil diese durch schlechte Fotos abgeschreckt sind.

Professionelle Fotos werden mit professioneller Ausrüstung aufgenommen, sie können Räume größer und heller erscheinen lassen und sie bestmöglich präsentieren. Außerdem profitieren Sie von der Erfahrung von jemandem, der genau weiß, wie man hochwertige Fotos macht. Es geht darum, Interesse zu wecken, um Käufer für eine Besichtigung zu gewinnen.

Ihre Immobilie benötigt möglicherweise nicht alle oben genannten Punkte. Es geht aber darum, objektiv aus der Perspektive eines potenziellen Käufers einen Blick auf Ihr Zuhause zu werfen und einzuschätzen, was zu tun ist.

  • Was würde Sie ablenken, wenn Sie die Immobilie besichtigen würden?
  • Was würden Sie reparieren oder ersetzen, bevor Sie selbst einziehen würden?
  • Wenn Sie sich selbst sagen würden: "Dieser Ort ist großartig, aber ...", wie würden Sie diesen Satz beenden?

Sobald Sie eine Liste der möglichen Dinge, die Ihre Immobilie benötigt, erstellt haben, können Sie die oberen vier Tipps verwenden, um Ihr Haus für einen Ansturm von Interessenten bereit zu machen.

Warum ist die 30-Tage Regel so wichtig, für den besten Verkaufspreis?

 

Immobilien, die innerhalb der ersten 30 Tage nach ihrem Verkaufsstart keinen Interessenten gefunden haben, riskieren einen erheblichen Wertverlust, da die meisten Käufer nach diesem Zeitraum das Interesse verlieren.

 

Dies ist normalerweise eine Folge schlechter Vorbereitung und unrealistischer Erwartungen. Nicht mit dem tatsächlichen Marktpreis in den Verkauf zu gehen, ist ein entscheidender Fehler. 

 

Mit Marktkenntnis, Erfahrung und Fingerspitzengefühl kann ULHAS Immobilien Ihnen eine realistische und verantwortungsbewusste Einschätzung liefern.

 

Viele Immobilienmakler, die nicht über die nötige Erfahrung verfügen, werden Ihnen möglicherweise einen völlig überzogenen Verkaufspreis in Aussicht stellen, um Ihren Verkaufsauftrag zu erhalten. Zielführend ist diese Vorgehensweise nicht und wird für Sie am Ende des Tages zu erheblichen Einbußen führen.