Allgemeine Geschäftsbedingungen / Thomas Ulhas Immobilien

 

Sämtliche Angebote erfolgen auf Grundlage der nachfolgenden Geschäftsbedingungen. Sie werden durch den Empfänger anerkannt, sofern er von diesen Angeboten Gebrauch macht, so zum Beispiel durch Annahme einer Offerte bzw. einer Mitteilung (schriftlich oder mündlich) über das betreffende Objekt/Angebot.

 

1. Angebote: Unsere Angebote erfolgen auf Basis der uns vom Auftraggeber erteilten Auskünfte. Eine Haftung für Richtigkeit und Vollständigkeit können wir nicht übernehmen. Irrtum und Zwischenverkauf/ -vermietung bleiben vorbehalten.

 

2. Angebotsweitergabe: Unsere Angebote sind ausschließlich für den Angebotsempfänger bestimmt und dürfen ohne unsere schriftliche Einwilligung nicht an Dritte weitergegeben werden. Bei Weitergabe (auch auszugsweise) ohne unsere schriftliche Einwilligung haftet der Weitergebende für die volle Provision, wenn ein Vertrag zustande kommt.

 

3.Tätigwerden für den anderen Vertragspartner: Wir sind berechtigt sowohl für Käufer als auch Verkäufer provisionspflichtig tätig zu werden.

 

4. Weiteres Geschäft/anderes Geschäft: Unser Provisionsanspruch wird nicht dadurch berührt, dass statt des ursprünglich beabsichtigten Geschäfts ein anderes zustande kommt sofern der wirtschaftliche Erfolg nicht wesentlich von unserem Angebot abweicht. Gleiches gilt, wenn mit dem Käufer/Verkäufer oder Mieter/Vermieter ein anderes als das beabsichtigte Geschäft zustande kommt.

 

5. Vorkenntnis des Angebotsempfängers: Der Empfänger eines Angebotes, dem das angebotene Verkaufs- oder Vermietungsobjekt bereits bekannt ist, ist verpflichtet, uns dies unverzüglich - spätestens innerhalb von drei Tagen – schriftlich anzuzeigen. Unterlässt er diese Anzeige, ist er im Fall eines Vertragsschlusses über das im Angebot nachgewiesene Objekt zur Zahlung der ausgewiesenen Provision verpflichtet.

 

6. Unser Provisionsanspruch besteht und wird fällig, sobald aufgrund unseres Nachweises oder unserer Vermittlung ein Vertrag geschlossen bzw. beurkundet worden ist. Eine Mitursächlichkeit unserer Tätigkeit ist ausreichend. Der Provisionsbetrag ist ohne Abzug innerhalb von 8 Tagen nach Rechnungsstellung zu zahlen. Mehrere Auftraggeber haften für die vereinbarte Provision als Gesamtschuldner. Der Provisionsanspruch entfällt nicht, wenn der Vertrag aufgrund Eintritts einer auflösenden Bedingung erlischt, ein Rücktrittsrecht ausgeübt wird, der Vertrag rechtswirksam angefochten wird oder von Beginn an unwirksam war, gegenüber dem Vertragspartner der dies zu vertreten hat. Wird der andere Vertragspartner von der Pflicht der Provisionszahlung frei, so trifft den Verursacher für diesen Teil der Provision eine Schadenersatzpflicht.

 

7. Provisionssätze: Unsere Provision beträgt, soweit nicht etwas anderes ausgewiesen oder schriftlich vereinbart ist

bei Vermietung von Wohnraum                     2,38 Monatskaltmieten für den Besteller (Vermieter o. Mieter)


bei Verkauf von Grundstücken sowie Wohn- und Gewerberaum bis 100.000 €

                                                                       für Käufer 3.570 € inkl. MwSt.

                                                                       für Verkäufer 3.570 € inkl. MwSt.

bei Verkauf von Grundstücken sowie Wohn- und Gewerberaum ab 100.000 €

                                                                       für Käufer 3,57% des beurkundeten Kaufpreises inkl. MwSt.

                                                                                     für Verkäufer 3,57% des beurkundeten Kaufpreises inkl. MwSt


8. Vertragsverhandlungen und Abschluss: Wir sind berechtigt, bei Vertragsschluss anwesend zu sein. Wir haben des weiteren Anspruch auf Erteilung einer Kopie des Vertrages und aller sich darauf beziehenden Nebenabreden.

 

9. Maklerverträge mit Immobilieneigentümern: Sie können uns schriftlich oder mündlich beauftragen. Bei mündlichen Maklerverträgen besteht grundsätzlich unsererseits keine Tätigkeitsverpflichtung. Rechtsverbindliche Makleraufträge benötigen die schriftliche Zustimmung des Inhabers von Thomas Ulhas Immobilien.

 

10. Gerichtsstand: Gerichtsstand für Vollkaufleute ist Andernach

 

11. Salvatorische Klausel: Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. An die Stelle unwirksamer Bestimmungen treten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.